Zugang barrierefrei

Öffnungszeiten Museum

Sonntag - Mittwoch
und Freitag                   10 - 18 Uhr

Donnerstag ist das MUSEUM nur für
angemeldete
Gruppen und Schulklassen geöffnet.

Öffnungszeiten Lesecafé und Museumsshop

Sonntag - Freitag        10 – 18 Uhr
Samstags ist das Haus geschlossen.

Am Donnerstag, den 31.10.2019 (Reformationstag), bleibt das Museum geschlossen.

Anfahrt und Adresse         

Veranstaltungen

Kontakt

Das Erich Kästner Museum und der Veranstaltungsbetrieb im Literaturhaus Villa Augustin gehen gemeinsame Wege: Demnächst finden Sie hier im neuen Design Informationen zum Erich Kästner Haus für Literatur.


Emil, du hast dich gut gehalten...

Egal ob Kind, Erwachsene*r, Literaturkenner*in, Filmliebhaber*in oder Büchermuffel – von Erich Kästners Kinderbuch „Emil und die Detektive“ haben wohl alle schon einmal gehört. Es ist auch kaum möglich, dem omnipräsenten Stoff zu entgehen. Von Comics, Theaterstücken, Verfilmungen über Hörspiele hat der Stoff zahlreiche Adaptionen erfahren und ist häufig Element einer jeden Schüler*innenbiografie.

Am 15. Oktober 2019 feiert Emil seinen 90. Geburtstag. Eine Zahl, die aufgrund der nicht abnehmenden Aktualität des „Kriminalromans für Kinder“ unglaublich erscheint. Damals brach Kästner mit den vorherrschenden Konventionen für Kinderbücher, verortete den Stoff nicht etwa in einer idyllischen Märchenwelt, sondern mitten in einer Großstadt, dem Berlin der 1920er Jahre. Kein erhobener Zeigefinger und altkluge Belehrung; die jungen Leser*innen ernst nehmen, ihnen auf Augenhöhe begegnen – das war der zentrale Ansatz in Kästners Kinder- und Jugendbüchern. Und dieser Ansatz sorgt noch heute für die ungebrochene Beliebtheit des Textes bei Jung und Alt.

Wir gratulieren Emil ganz herzlich zu seinem 90. Geburtstag!

 


Über das Museum

Das Erich Kästner Museum wurde zum 101. Geburtstag Erich Kästners im Jahr 2000 eröffnet. Es zeigt den weltbekannten Kinderbuchautor, Gebrauchslyriker, Journalisten und Medienmann als exemplarischen Autor des 20. Jahrhunderts.

Das neuartige Museumskonzept bietet bei bewusst geringem Ressourcenverbrauch ein Höchstmaß an spannenden Informationen, mit denen sich Besucher aller Generationen spielerisch die komplexe Kästner-Welt erobern können. Angeboten wird eine Methodik der Informationsvermittlung, die auf selbst bestimmtes informelles Entdecken setzt. Dabei wird der Besucher zur Neukontextualisierung der Museumsgegenstände und des eigenen Wissens angeregt.

Das mobile interaktive micromuseum® besteht aus einem Kern, der neben Multimediatechnik auch Ausstellungsfläche für Originale und eine kleine Bibliothek bietet, sowie aus 13 mobilen Säulen, die mit Schubladen und Präsentationsflächen bestückt sind.

Neben dem Primärwerk Erich Kästners befinden sich Zeitungsartikel, Briefe, Rezensionen, Zeugnisse, Diskussionsbeiträge, Fotos, Faksimiles sowie eine breite Auswahl an Sekundärliteratur unter den Exponaten. Die Objekte sind zur Benutzung durch den Besucher vorgesehen.

Loading...