Zugang barrierefrei

Öffnungszeiten

 

Sonntag - Mittwoch    10 – 18 Uhr

 

Donnerstag – MUSEUM nur für angemeldete Gruppen und Schulklassen

Donnerstag – Lesecafé und Museumsshop geöffnet                        10 – 18 Uhr

 

Freitag                          10 – 18 Uhr

Samstag                       geschlossen

Öffnungszeiten an Feiertagen 

Vermietung

Freundeskreis

Anfahrt und Adresse

Kontakt

 

 

Der Dresdner Literaturkalender

Über literarische Veranstaltungen in großen und kleinen, bekannten und weniger bekannten Dresdner Kultureinrichtungen informiert Sie der Dresdner Kulturkalender, und das mit elf ganzen Ausgaben pro Jahr. Herausgegeben wird er vom Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden. Ein Abo-Bezug ist gegen Portoerstattung über das Literaturhaus Villa Augustin möglich.

Hier finden Sie den Kalender Mai 2018 zum Download.

Dienstag, 29. Mai

Das literarische Mai-Juwel

Thea Dorn: deutsch, nicht dumpf. Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten.

Die preisgekrönte Autorin und Moderatorin (Das literarische Quartett / ZDF) stellt ihre druckfrische Publikation vor.

Moderation:  Karin Großmann, Sächsische Zeitung
Ort:                 Literaturhaus Villa Augustin, Antonstr. 01, 01097 Dresden
Beginn:         19 Uhr
Eintritt           10 € / 5 €
 

Mittwoch, 30. Mai

evolve salon

Einladung zum Dialog anlässlich der neuen Magazinausgabe

Teilnahme nach Voranmeldung unter 0351 8045087

Ort:           Literaturhaus Villa Augustin, Antonstr. 01, 01097 Dresden
Beginn:   19:30 Uhr
 

Dienstag, 5. Juni

Meet & Read - Sonderveranstaltung - „Der brauchbare Brecht“

LITERAtainment von und mit Dr. Hans-Henning Schmidt (Halle/Saale)

Für Brecht oder gegen Brecht? Der Lyriker, Stückeschreiber und Theatermann aus Augsburg hat stets sein Publikum gespalten. Und heute gilt: Brecht ist kein wirkungsloser Klassiker. Er analysierte, kritisierte und machte aus seiner Sicht literarische und politische Vorschläge für eine veränderte gerechtere Gesellschaft – von unten auf.
Ob Brechts Texte noch aktuell sind, darauf geht Hans-Henning Schmidt mit Lesung und Kommentar ein – kurzweilig und interessant.

Ort:                Literaturhaus Villa Augustin, Antonstr. 01, 01097 Dresden
Beginn:        19:00 Uhr
Der Eintritt ist frei.
 

Donnerstag, 7. Juni

Bücherbörse
Neuerscheinungen sächsischer Autoren im Streitgespräch

Es diskutieren Maria Hummitzsch, Volker Sielaff und Jörg Schieke über:

Martina Hefter „Es könnte auch schön werden“ (Gedichte, Sprechtexte)
Angelika Klüssendorf „Jahre später“ (Roman)
Bernd Wagner „Die Sintflut in Sachsen“ (Roman)
Albert Wendt „Henrikes Dachgarten“ (Kinderbuch)

Es liest: Bernd Wagner
Ort:                Literaturhaus Villa Augustin, Antonstr. 01, 01097 Dresden
Beginn:        19:00 Uhr
Eintritt:          8 / 5 Euro
 

Freitag, 15. Juni

Rudolf Scholz liest aus „Dresdner Elegien“

Zehn im unzeitgemäßen, weitausschwingenden Duktus der elegischen Klage verfasste Texte sind in dem schmalen Lyrikband versammelt, den Rudolf Scholz dem widerspruchszerrissenen Thema Dresden gewidmet hat. (N. Weiß)

Scholz, 1939 im schlesischen Plagwitz bei Löwenberg geboren, ist seit 1970 in Dresden ansässig.
Zu seinen Veröffentlichungen zählen Romane, Erzählungen, Epigramme, Kinderbücher, Essays sowie sechs Gedichtbände.

Musik:           Thomas Scholz
Moderation:  Norbert Weiß
Ort:                 Literaturhaus Villa Augustin, Antonstr. 01, 01097 Dresden
Beginn:        19:00 Uhr
Der Eintritt ist frei.
 

Dienstag, 19. Juni 17 - 20 Uhr

Das Literaturhaus Villa Augustin ist Gastgeber bei „Dresden is(s)t bunt“

Ein Gastmahl für alle auf dem Neumarkt an der Frauenkirche.
(www.dresdenrespekt.de)
 

Donnerstag, 28. Juni 8:45 - 14 Uhr

Parole Emil! - Erich Kästner Rallye Dresden

Traditionell sind am letzten Donnerstag vor den Sommerferien hunderte Drittklässler in der Alt- und Neustadt auf den Spuren von Erich Kästner und seinen Figuren unterwegs. Mehr als 400 Kinder beteiligen sich wieder an der Jagd nach den Dieben Max und Bolle Grundeis. Angelehnt an Erich Kästners „Emil und die Detektive“ werden die Rallye-Teilnehmer an 34 theatralisch inszenierten Stationen in der Alt- und Neustadt halt machen und in interaktiven Rätseln ihren detektivischen Spürsinn unter Beweis stellen. Auf der Suche nach dem Dieb sind Emil und seine vielen Detektive in der gesamten Stadt unterwegs, die Mithilfe von 24 Darstellern, vielen Helfern und Förderern, Hotels, Geschäften und anderen Institutionen Dresden an diesem besonderen Tag lebendig und bunt machen. (www.erich-kaestner-museum.de)
 

Donnerstag, 28. Juni

SIGNUM am Abend - „Sieben Zungen lecken vom Salz meines Durstes“ *

Premiere des Sommerheftes 2018 mit einem Exkurs zur
rätoromanischen Literatur der Gegenwart

Zu Gast: Frau Prof. Dr. Mevina Puorger, Zürich (angefragt)

Moderation:  Erich Sobeslavsky
Musik:           Thomas Scholz
Ort:                 Literaturhaus Villa Augustin, Antonstr. 01, 01097 Dresden
Beginn:         19:00 Uhr
Der Eintritt ist frei.             * Die Gedichtzeile stammt von Duminic Andrey
 

Samstag, 30. Juni 18 - 01 Uhr

Museumsnacht Dresden 2018
Raus mit der Sprache!


Unter diesem Motto bietet das Erich Kästner Museum ein vielfältiges Sommernachtsprogramm für alle Altersgruppen an:

- Führungen im mobilen interaktiven micromuseum & durch die Sonderausstellung zu Sprache, Krieg, Erinnerung, Dichtung, Versöhnung
- Werkstattwelt „Babelsprech und falsche Freunde“
- Kästners PoesiePark mit Gedichtinstallation, Leselounge, Lagerfeuer, Snacks und Getränken
- Exponate aus der Schatzkiste, Musik und Film im Literaturcafé

Die Ticketpreise entnehmen Sie bitte dem Programmheft der Landeshauptstadt Dresden.
 

Loading...