Zugang barrierefrei

Öffnungszeiten

 

Sonntag - Mittwoch    10 – 18 Uhr

 

Donnerstag – MUSEUM nur für angemeldete Gruppen und Schulklassen

Donnerstag – Lesecafé und Museumsshop geöffnet                        10 – 18 Uhr

 

Freitag                          10 – 18 Uhr

Samstag                       geschlossen

Öffnungszeiten an Feiertagen 

Vermietung

Freundeskreis

Anfahrt und Adresse

Kontakt

 

 

 

Ausschreibung des Dresdner Stadtschreiber-Stipendiums 2018

23. Stadtschreiber/in für Dresden gesucht

Bis 15. Dezember 2017 können sich deutschsprachige Autorinnen und Autoren um das Amt des Dresdner Stadtschreibers 2018 bewerben. Für das halbjährige Stipendium werden Autorinnen und Autoren gesucht, die ihren Lebensmittelpunkt nicht in Dresden haben. Ausgeschrieben wird das Stipendium von der Landeshauptstadt Dresden in Kooperation mit der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden.

weitere Informationen hier

 

 

Ausschreibung David-Schmidt-Preis 2018 - Ein Preis für soziales Engagement

Sachsen. Der David-Schmidt-Preis für soziales und sozialpolitisches Engagement ist für 2018 neu ausgeschrieben. Ab sofort können formlose, aussagekräftige Vorschläge und Bewerbungen beim SPD-Unterbezirk Meißen eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 12. März 2018.  
 
Mit dem David-Schmidt-Preis werden Personen oder Projekte geehrt, die sich vorrangig in Sachsen sozial engagieren und daran arbeiten, die Welt gerechter und sozialer zu gestalten. Die Jury nimmt dabei besonders ehrenamtliches Engagement in den Blick. Eine erneute Bewerbung für Projekte, die bereits in den letzten Jahren im Auswahlverfahren waren, ist möglich. Der Hauptpreis ist mit 500 Euro dotiert, der Sonderpreis des Noteingang e.V. zum Thema Inklusion ist mit 250 Euro ausgestaltet.  Die Verleihung findet am 29. April 2018 statt.

Weitere Informationen unter: www.david-schmidt-preis.de .  
 
David Schmidt war bis zu seinem Tod 2014 mit nur 29 Jahren Mitglied in der SPD im Landkreis Meißen und jüngster Stadtrat in Radebeul. Er engagierte sich unter anderem in der Jugendarbeit, für eine menschenfreundliche Asylpolitik und gegen Rassismus, in der Gewerkschaft, aber auch in der Hochschulpolitik und Punk-Bewegung.
 
Kontakt:
kontakt(at)david-schmidt-preis(dot)de
SPD-Unterbezirk Meißen
Kurt-Hein-Straße 15
01662 Meißen
030 – 227 790 90
 
Link zur Ausschreibung als PDF: http://david-schmidt-preis.de/media/David-Schmidt-Preis_Ausschreibung2018.pdf
 

Hausacher LeseLenz-Stipendien 2018 & Gisela-Scherer-Stipendium 2019

Die Stadt Hausach und der Hausacher LeseLenz vergeben in Kooperation mit der Neumayer Stiftung und dem Verein zur Förderung des Hausacher LeseLenzes e.V. drei Arbeits- und Aufenthaltsstipendien ohne Gegenleistung.

Zum einen in der Kategorie Kinder- und Jugendbuch, zum anderen ein Stipendium für Lyrik oder Prosa. Ein drittes Stipendium trägt den Namen „Gisela-Scherer-Stipendium des Hausacher LeseLenzes“. Dieses Stipendium soll an Gisela Scherer erinnern, die im Jahr 2010 verstorben ist. Sie war Mitbegründerin des Hausacher LeseLenzes vor über 20 Jahren und hatte die Idee der Hausacher Stadtschreiber-Stipendien mitentwickelt.

Das Gisela-Scherer Stipendium kann sowohl für Lyrik und Prosa als auch in der Kategorie Kinder- und Jugendbuch vergeben werden.

• Die Stipendien werden jeweils für drei Monate zugeteilt und bestehen aus der Bereitstellung einer Wohnung in Hausach und der Zahlung von € 1.500.- pro Monat und Stipendium – ohne Gegenleistung.

• Bewerberinnen und Bewerber müssen eine eigenständige Publikation einreichen, die nicht im Eigenverlag erschienen ist und einen „Literarischen Fragebogen“ ausfüllen, der vom Internetauftritt des Hausacher LeseLenzes (www.leselenz.com) entnommen werden kann.

• Eine Bio-Bibliographie sollte ebenso mitgesandt werden.

• Die Stipendiatinnen und Stipendiaten können sich natürlich auf eine individuell abzusprechende Art und Weise literarisch in den Schwarzwaldort einbringen.

• Die Jury behält sich außerdem vor, die seit 2014 bestehende Poetik-Dozentur  des Hausacher LeseLenzes und der PH Karlsruhe für Kinder- und Jugendliteratur an der dortigen Hochschule einem oder einer der BewerberInnen für den Bereich Kinder- und Jugendbuch zuzusprechen. Die Poetikdozentur wird honoriert.

• Es ist vorgesehen, die Stipendiatinnen und Stipendiaten am Vorabend des Hausacher LeseLenzes, am Donnerstag, 28. Juni 2018, im Rahmen einer feierlichen Begrüßung in Hausach vorzustellen. Über die Vergabe der Stipendien entscheidet eine unabhängige Jury bis Ende Mai 2018. Auf Wunsch der Bewerberinnen und Bewerbern werden die eingesandten Bücher nach der Jury-Sitzung zurückgeschickt. Sollte dies nicht vermerkt sein, werden sie an die Hausacher Schulen oder an die Mediathek Hausach weitergegeben.

Email-Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Einsendeschluss der Bewerbung: 30. April 2018

Stipendienzeitraum:

Lyrik oder Prosa: 1. Juli – 30. September 2018
Kinder- und Jugendbuch: 15. Oktober 2018 – 15. Januar 2019
Gisela-Scherer-Stipendium: 1. Februar 2019 – 30. April 2019

Die Bewerbungen sind einzureichen an:

Hausacher LeseLenz-Stipendium
z.Hd. Hartmut Märtin
Kulturamtsleiter
Kultur- und Tourismusbüro
Hauptstraße. 34

77756 Hausach

Tel: 07831 / 7970
h.maertin@hausach.de
www.leselenz.com

Loading...